Gesellschaft

Rassismus und Menschenrechte aus Sicht eines Betroffenen

Freitag, 20.03.20, 19:00 Uhr, M25, Münsterplatz

Im ersten Teil des Vortrags erzählt Herr Bassène seine persönliche Geschichte und wie er konkret mit Rassismus bei der Arbeit konfrontiert wurde, als er 2010 nach Deutschland kam. Im zweiten Teil berichtet er über die negativen Erlebnisse von Einwanderern mit ihren Arbeitskollegen und der damit verbundenen mangelnden Achtung der Menschenrechte. Anschließend steht der Referent für Fragen zur Verfügung. Referent: Eric Bassène, Journalist – EINTRITT FREI!

7x7 — Kultur und Bildung - Thema: Nachhaltigkeit

Dienstag, 12. November, 19 Uhr, Roxy Ulm

Die Macherinnen und Macher von sieben Ulmer und Neu-Ulmer Kooperationsprojekten haben sieben Minuten Zeit, ihr Projekt vorzustellen. Dabei ist alles erlaubt. Folienpräsentation, Videoclip, Rede, Konzert oder kleine Show. Wer neue Kooperationseinrichtungen kennenlernen möchte, sich für Ko­operationsmodelle und Ideenumsetzung interessiert, sich vernetzen will oder einfach einen unterhaltsamen Abend genießen möchte, ist herzlich eingeladen.

Bürgerschaftliches Engagement und bürgerschaftliche Beteiligung: Stand und Perspektiven – in Ulm und anderswo

Bürgerinnen und Bürger sollen durch vielfältige Formen von Bürgerbeteiligung verstärkt an der Vorbereitung von politischen Entscheidungen bzw. an Entscheidungen selbst beteiligt werden. Das ist ein vielerorts diskutiertes Thema. Auch in Ulm. „Das demokratische Gemeinwesen wird getragen von der aktiven Mitgestaltung ihrer Bürgerinnen und Bürger. Wo, wenn nicht im eigenen Stadtteil/Quartier können neue Formen der direkten Demokratie gelebt werden. Genau dort kann das bürgerschaftliche Miteinander am ehesten gestärkt werden.

Sprache verändert unsere Welt(sicht)

Gezielte Propaganda, verfälschte Nachrichten, manipulative Sprachregelungen – alle diese Methoden zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung und damit auch des Handelns politischer Akteure gab es schon lange vor Beginn des Internetzeitalters. Heute wird es allerdings immer unüberschaubarer, wer, (von) wo und in wessen Auftrag das „Framing“ politischer Inhalte und die Steuerung der öffentlichen Meinung betreibt. Welche Gegenstrategien gibt es?

Veranstalter: Verein Ulmer Weltladen e. V., Ulmer Netz für eine andere Welt e. V. im Rahmen der Ulmer Friedenswochen 2020

„Nie wieder Krieg“ – Albert Einstein als Pazifist

Albert Einstein, 1879 in Ulm geboren, Weltbürger und Pazifist. Stets ein unbequemer Bürger, frei von nationalem Stolz und Pathos, den militärischer Drill befremdete und verstörte. Zeit seines Lebens Mahner und Kämpfer für den Frieden. „Ich bin entschiedener, aber nicht absoluter Pazifist. Das heißt: Ich bin in allen Fällen gegen Gewaltanwendung, außer in dem Fall, dass der Gegner Vernichtung des Lebens als Selbstzweck beabsichtigt.“ (Einstein 1953)

Veranstalter: Verein für Friedensarbeit e. V. und Ulmer Ärzteinitiative IPPNW im Rahmen der Ulmer Friedenswochen 2020

Die "Corona-Krise" – Materialien und Positionen zu einem notwendigen Diskurs

  • Posted on: 3 April 2020
  • By: heusohn

Was können wir derzeit nicht alles erleben: Da wird der "Krieg" ausgerufen (Emmanuel Macron, Donald Trump) , zumindest aber der "Kampf", da wird von der "größten Herausforderung an unser Land seit dem Zweiten Weltkrieg" gesprochen (Angela Merkel) , da wird allerorten das "gemeinsame solidarische Handeln" beschworen und der "Gemeinsinn" eingefordert. Umfassend soll sie sein, die "Anti-Viren-Front", verbunden mit der Sehnsucht nach dem starken Staat, der "uns" durch die Krise führt. Nichts mehr soll so sein, wie es vor der Pandemie war. Wirklich? 

ABGESAGT: Arun Gandhi - Wut ist ein Geschenk - Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi

Termin wurde abgesagt

Samstag, 28.03.20, 14:00 Uhr, Sparkasse Ulm, Neue Mitte

Arun Gandhi ist der Enkel von Mahatma Gandhi und beendet seine Deutschlandreise in Ulm mit einer Lesung aus seinem Buch: Wut ist ein Geschenk - Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi. Eintritt: 10 EUR – Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung zwingend erforderlich! bei: SanneLubahn1@web.de oder 0731-14396632

Seiten