Brot und Kunst Fest und Tag des offenen Denkmals

Museum Brot und Kunst

Feine Backwaren, Käse- und Wildspezialitäten, Weinbergschnecken, Festungshonig, Öle, verschiedene Weine, Limonaden und Eis; alles, was es für eine genussvolle Brotzeit braucht, verkaufen Anbieter aus der Region, denen die Nachhaltigkeit ihrer Produkte am Herzen liegt. Die Kuchentheke des Fördervereins und die Kaffeebar des Regionalen Ausbildungszentrums Ulmrunden das Angebot ab. Außerdem informieren das Landratsamt, die Initiative foodsharing und der Verein „Ulm isst gut“ über den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln.
Für Kinder gibt es eine Geschichtenerzählerin, Gassenspiele und Gelegenheit zum Malen und Werkeln.

Alle kleinen und großen Gäste, die die Gelegenheit zur Erkundung des neu gestalteten Museums oder der aktuellen Sonderausstellung  nutzen möchten, können an unterschiedlichen Führungen teilnehmen.

Der Eintritt ins Museum ist an diesem Tag frei!

Zum Tag des offenen Denkmals werden von 12 bis 16 Uhr Führungen durch die oberen Dachgeschosse des Salzstadels angeboten. Für die Führungen in kleinen Gruppen wird festes Schuhwerk empfohlen.