EPA – Economic Partnership Agreement der EU mit Afrika

EinsteinHaus, Kornhausplatz 5, 89073 Ulm

EPA – "Economic Partnership Agreement" der EU mit Afrika. Partnerschaft oder europäischer Neo-Kolonialismus?

Über das geplante und z. T. schon paraphierte Abkommen EPA (Economic Partnership Agreement) der EU mit afrikanischen Staaten ist bisher wenig bekannt, da CETA und TTIP die Diskussionen überlagern. Zentrale Frage des Vortrags ist, ob das Handelsabkommen tatsächlich eine Chance für die afrikanischen Staaten wie Ghana oder Kenia bieten kann. Begründet es eine wirkliche und neue Partnerschaft mit den afrikanischen Ländern? Oder handelt es sich vielmehr um das Aufleben neo-kolonialistischer Strömungen? 

Veranstalter: NaturFreunde Ulm in Zusammenarbeit mit der Ulmer Volkshochschule

Im Rahmen der Ulmer Afrikatage 2017

Referent/in: 
Herbert Löhr