Führung zum Tag des offenen Denkmals

Museum Brot und Kunst

Der reichsstädtische Salzstadel ist ein Speicherbau mit mehrgeschossigem Dachstuhl. Er wurde 1592/93 von Stadtwerkmeister Caspar Schmid und Zimmermeister Matthäus Gaiser errichtet. Seit 1991 ist das Museum hier untergebracht. Für die Führungen durch den Salzstadel, die auch die oberen Dachgeschosse umfasst, wird festes Schuhwerk empfohlen.

Teilnehmerzahl pro Führung: max. 20 Personen

Eintritt 6 bzw. 5 Euro, Führung 2 Euro

Referent/in: 
Herr Jan Rüttinger, M. A.