Kunstschmaus

Museum Brot und Kunst

Thema ist die Entwicklung des Stilllebens vom Barock bis in die Neuzeit. Wie die reine Landschaftsmalerei entwickelte sich das Stillleben am Anfang des 17. Jahrhunderts zu einer eigenen Bildgattung in der Malerei. Das Museum Brot und Kunst zeigt aus dieser Zeit herausragende Werke von Georg Flegel und Sebastian Stoskopff. Aber auch zeitgenössische Künstler wie Dieter Krieg, Harald Metzkes und Volker Stelzmann nutzen das Stillleben als Stilmittel ihrer Malerei.

Welche Faszination von dem Lebensmittel Brot ausgeht und wie sich die Darstellung von Brot im Laufe der Jahrhunderte veränderte, ist Gegenstand der gemeinsamen Bildbetrachtung.

Die Kunstbetrachtung mit Angelika Held dauert ca. 45 Minuten. Anschließend gibt es einen bildbezogenen Imbiss.

Die Führung kostet 5 € zzgl. Eintritt.

Anmeldung erforderlich unter 0731-69955 oder per mail an info@museumbrotundkunst.de

Referent/in: 
Frau Angelika Held, M. A.