Kunstschmaus

Museum Brot und Kunst, Salzstadelgasse 10

Das letzte Abendmahl ist neben der Kreuzigung Christi eines der zentralen Motive der christlichen Kunst. Das Gemälde eines niederrheinischen-westfälischen Meisters, das um 1500 entstanden ist, zeigt die vertraute Szene: Jesus, der umringt von seinen Jüngern das Brot segnet, das hier bereits als Hostie dargestellt ist. Bei der zeitgenössischen Darstellung von Volker Stelzmann verweist hingegen nur ein winziges Stück Brot auf die Abendmahlszene. Die Figur Jesu lässt sich nicht ohne weiteres ausmachen und die versammelten Männer wirken seltsam beziehungslos. Dabei sind der gedeckte Tisch und das gemeinsame Essen doch gerade ein Sinnbild von Gemeinschaft. Dieser Gedanke spiegelt sich auch in der Arbeit „Eaten by Nobody“ des Objektkünstlers Daniel Spoerri wider.

Die Kunstbetrachtung mit Marlene Reichstein dauert ca. 45 Minuten. Anschließend sind alle Teilnehmer zu einem kleinen Imbiss an den gedeckten Tisch eingeladen. In der aktuellen Situation wird die Führung unter den erforderlichen Hygienemaßnahmen (mit Abstand und Maske) für max. 10 Personen angeboten. Kosten: 5 € zzgl. Eintritt. Anmeldung erforderlich unter 0731-69955 oder per mail an info@museumbrotundkunst.de