Podiumsdiskussion im Stadthaus Ulm: Kinderrecht auf eine gesunde und nachhaltige Umwelt

Stadthaus Ulm, Münsterplatz

Montag, 18. November, 20 Uhr, Stadthaus

Das „Kinderrecht auf eine gesunde und nachhaltige Umwelt“, das ausgehend vom Artikel 24 auf internationaler Ebene von Nichtregierungsorganisationen, auch von terre des hommes Deutschland e.V.,  weiterentwickelt wird, ist der Schwerpunkt der politischen Podiumsdiskussion. Für diese Diskussion konnten folgende Podiumsgäste gewonnen werden: der Oberbürgermeister der Stadt Ulm, Gunter Czisch, der Landtagsabgeordnete und rechtspolitische Sprecher der Fraktion der Grünen, Jürgen Filius, ein Mitglied von „Jugend aktiv“ in Ulm, Julia Heinrich, die Eine Welt-Promotorin und Vorsitzende des Ulmer Netz für eine andere Welt, Kirsten Tretter und der Vorstand der entwicklungspolitischen Kinderhilfsorganisation terre des hommes Deutschland e.V., Albert Recknagel.

Für die Moderation konnte Lothar Heusohn, Vorsitzender des Vereins Ulmer Weltladen e.V., gewonnen werden, der mit viel Erfahrung und einem Gespür für aktuelle Themen in der politischen Bildungsarbeit aktiv ist.

Referent/in: 
OB G. Czisch, J. Filius (Landtagsabgeordneter), Julia Heinrich (Jugend aktiv Ulm), A. Recknagel (Vorstand terre des hommes e.V. Deutschland), Kirsten Tretter (Eine Welt-Promotorin)