Volkes Stimme?

Dienstag, 2. April 2019 - 20:00
EinsteinHaus, Kornhausplatz 5

In Kooperation mit dem Fritz-Erler-Forum Baden-Württemberg und dem Dokumentationszentrum Oberer Kuhberg

Unsere Gesellschaft scheint immer mehr gespalten: Die Leitbilder, an denen sich Menschen orientieren, klaffen weit auseinander. Es geht aber nicht nur um Inhalte und Positionen: Auch der Politikstil hat sich verschärft, die politische Auseinandersetzung und ihre Sprache ist innerhalb und außerhalb der Parlamente aggressiver geworden. Worte, die längst aus dem Vokabular gestrichen waren, sollen wiederbelebt und andere umgedeutet werden. 
Gemeinsam mit Prof. Dr. Heidrun Kämper diskutieren wir an diesem Abend nicht nur die Veränderungen des politischen Diskurses, sondern auch die Frage, was rechtspopulistische Positionen selbst für Menschen aus der Mitte der Gesellschaft attraktiv macht.

Hinweis:
Bitte beachten Sie auch den zu diesem Vortrag passenden Workshop »Argumentieren mit Rechtspopulisten«.

Referent/in: 
Prof. Dr. Heidrun Kämper und Brigitte Johanna Henkel-Waidhofer