Menschenrechte

Gemeinwohl-Ökonomie Koordinierungskreis

Du möchtest die Gemeinwohlökonomie kennenlernen? Die Menschen, die sich für eine ethische Wirtschaftordnung zum Wohle der Allgemeinheit einsetzen? Wir freuen uns über Interessierte. Im Koordinierungskreis werden viele organisatorische Themen, die für unsere Regionalgruppe relevant sind besprochen. Die einzelnen Arbeitskreise vernetzen sich und diskutieren auch themenübergreifende Sachverhalte. Nähere Infos findest du auf unserer Website www.ecogood.org/ulm

Gemeinwohl-Ökonomie Stammtisch

Du möchtest die Gemeinwohl-Ökonomie kennenlernen? Die Menschen, die sich für eine ethische Wirtschaftordnung zum Wohle der Allgemeinheit einsetzen? Wir freuen uns über Interessierte. In lockerer Atmosphäre kannst Du hier Kontakt mit uns aufnehmen und uns kennen lernen, Fragen stellen ... ganz einfach! In geselliger Runde haben wir ganz viel Zeit für Dich und deine Anliegen! Nähere Info bekommst Du auch auf unserer Homepage www.ecogood.org/ulm

Jiddische Weihnacht

JIDDISCHE WEIHNACHT
Nirit Sommerfeld, Martin Umbach & ORCHESTER SHLOMO GEISTREICH

Bewegende Geschichten und mitreißende Musik verflechten das jüdische Chanukka-Fest mit Weihnachten

Eintritt EUR 20,00/15,00 (ermäßigt)

Gemeinwohl-Salon

Was muss heute passieren, dass es ein gelungener Abend wird? 

Claudia Tausend bietet einen spannenden Abend mit köstlicher Verpflegung in angenehmer Atmosphäre zum Thema Gemeinwohl. 

Eintritt frei, Spenden gehen an gemeinnützige Organisationen 

Anmeldung an Claudia Tausend (salontausend@gmx.de

Ulmer/Neu-Ulmer Erklärung für eine menschenrechtliche und solidarische Flüchtlingspolitik

  • Posted on: 1 August 2018
  • By: admin

Auf Initiative des Fördervereins für das Behandlungszentrum für Folteropfer Ulm (BFU) sowie von Amnesty International Ulm/Neu-Ulm haben bisher 62 Organisationen, Vereine, Gruppen und Initiativen aus der Zivilgesellschaft eine „Ulmer und Neu-Ulmer Erklärung für eine menschenrechtliche und solidarische Flüchtlingspolitik“ unterzeichnet.Die Erklärung richtet sich gegen die Ausgrenzung und Diffamierung von Menschen auf der Flucht und ruft zu einer Stärkung der Zivilgesellschaft auf, um Hass und Gewalt in diesem Land ein Ende zu setzen, die Grund- und Menschenrechte zu bewahren und das Völkerrecht zu verteidigen. Insbesondere wird dazu aufgerufen, sich aktiv in den Menschenrechtsorganisationen und Flüchtlingshelfer-Kreisen zu engagieren.

Seiten