Ökologie

Speicher- und PV-Schulung für Hausbesitzer mit einer großen PV-Anlage, die demnächst 20 Jahre alt wird

Sie haben z.B. 10 kWp an PV auf dem Dach installiert und demnächst läuft die Förderung aus. Für den Strom bekommt man dann kein Geld mehr. Was machen? Mit einem Stromspeicher einen Teil des Stromes selber nutzen. Doch fast 10.000 kWh kann man nicht selber nutzen. Welche Nutzungsmöglichkeiten gibt es noch? Ein elektrischer Heizstab für Warmwasser, Wärmepumpe, Elektromobilität? Ein Bündel von Möglichkeiten, die durchdacht werden sollten. Anhand von Beispielrechnungen kann gezeigt werden, was machbar ist. Dabei kann auch abgeschätzt werden, wie groß solch ein Speicher sein muss.

Weit:Sicht! Umweltfilme im Obscura Ulm: Kommen Rührgeräte in den Himmel?

Carmen stammt aus der Schweiz und studiert Design im exotischen Thüringen. Nachdem ihr nagelneuer Mixer bei dem aufwühlenden Versuch, einen Kuchen zu backen, den Geist aufgegeben hat, entdeckt sie auf einem Jenaer Flohmarkt ein Rührgerät aus DDR-Zeiten. Es leuchtet in grellem Orange, ist deutlich älter als sie selbst — und trotzdem noch tadellos in Form. Es heißt RG 28.

Speicher- und PV-Schulung für Bauherren

Wer heute baut, kommt um die Frage der Installation einer PV Anlage nicht herum. Einerseits möchte man auf selbst erzeugten Strom nicht verzichten, anderseits verlangt der Gesetzgeber eine Nutzung erneuerbarer Energien im Neubau. Hierzu kann auch eine PV-Anlage dienen. Für den eingespeisten Strom gibt es heute deutlich weniger Erlös als der bezogene Strom kostet. Deshalb ist es sinnvoll einen Batteriespeicher mit zu installieren.

Weit:Sicht! Umweltfilme im Obscura Ulm: Code of Survival - Die Geschichte vom Ende der Gentechnik

Bertram Verhaag widmet dem Themenkomplex Landwirtschaft, Ernährung und Gentechnik eine komplette Filmreihe. Die Dokumentation „Code of Survival – Die Geschichte vom Ende der Gentechnik“ zeigt anhand ausgewählter Betriebe, dass die Konzepte der ökologischen Landwirtschaft selbst in kargen Regionen ohne den massiven Einsatz von Kunstdünger auf schwer geschädigten Anbauflächen in der Lage sind, markttaugliche Erträge zu erwirtschaften und auch auf Dauer zu konsolidieren. (vf)

Weit:Sicht! Umweltfilme im Obscura Ulm: Watermark

Die kanadische Dokumentation „Watermark“ beleuchtet kritisch die Fakten zu dem für das Leben unverzichtbaren Element Wasser. Die Filmemacher zeigen nicht nur die Zusammenhänge auf, die auf die Qualität und Verfügbarkeit der kostbaren Ressource einwirken, sondern sie stellen auch Überfluss und Mangel in einen Kontext mit der Sorgfaltspflicht für die jetzigen und kommenden Generationen. (v.f.)

Den Trailer können Sie hier anschauen.

Praxiskurs Obstbaumschnitt

Wer einige Regeln des naturnahen Baumschnitts beherzigt, hilft Bäumen und Natur und wird mit guten Ernten belohnt. Karl-Heinz Glöggler (Dipl.Ing. d. Landespflege) zeigt wie’s geht.

Gebühr EUR 15,00, gratis für das “Team Hermannsgarten”, Anmeldung bis 27.11. unter Telefon 0731 66695 oder bund.ulm@bund.net

Donnerstag, 30. November 2017, 19 bis 21 Uhr
Theoretische Einführung, BUND-Umweltzentrum, Pfauengasse 28

Seiten